Inuk

Ein Stück Freundschaft

In einem alten, lädierten Hotel treffen sich in einer stürmischen Winternacht vier Menschen. Carl, der mürrische Besitzer, hat das ehemals florierende Etablissement schon längst geschlossen. Um sich zu beschäftigen, malt er Landschaftsbilder. Den einzigen Menschen, den er um sich herum erträgt, ist Ivan: ein stets gut gelaunter junger Mann, der als unbedarfter Hausmeister für Carl arbeitet und auf der Suche nach der grossen Liebe ist. Später in der Nacht kommt Nina, eine obdachlose Jugendliche, dazu und Johan, ein Scherzartikel-Verkäufer, der schon viermal vom Blitz getroffen wurde. Alle vier führen ein einsames Dasein und haben niemanden, der sie versteht. In dieser Nacht erzählen sie einander ihre Lebensgeschichten und finden dabei wieder so etwas wie Hoffnung. Ihr Zusammentreffen mündet in einem grandiosen Finale, das ihr Leben für immer verändern wird.

Ein Stück um Zugehörigkeit und Vertrauen, Wärme und Sicherheit.

Die Theatergruppe Studio Orka wurde 2004 von den Theatermachern Martine Decroos und Philippe Van de Velde gegründet. Sie entwickeln und entwerfen Ausstellungen und Multimedia-Installationen, die sich durch die ungewöhnliche Interaktion zwischen Bild, Form und Inhalt auszeichnen. Das Ziel der Gruppe ist es, die unterschiedlichsten Themen auf unbefangene Weise umzusetzen.


Studio Orka (BE)

Von und mit: Philippe Van de Velde, Martine Decroos, Randi De Vlieghe, Steven Beersmans, IlseDe Koe, Tomas Pevenage
Ausstattung: Philippe Van de Velde
Film: Dries Bastiaensen.
Coach: Titus De Voogdt
Kostüme: Elise Goedgezelschap
Technik: Koen Demeyere, Jonas Lambrigts, Ilse De Koe
Mit der Unterstützung von: The Flemish Government, City of Ghent, Province of East-Flanders
Inuk
Pausenplatz Schulhaus Limmat
Alter: 8+
Schulen: 3.–6. Primarklasse, 1.–3. Sekundarklasse
Sprache: Deutsch
Dauer: 80 min.